Feuchtfröhlicher Abschluss der Saison

Wenn die Saison zur Neige geht, lässt es sich ausgelassener Feiern. Der Flugdruck drückt dann eben nicht mehr ganz so. Auf der Quengeralm haben wir mit unsern Schülern und Fluglehrern das erfolgreiche Jahr gefeiert. Das ein Mensch Fliegen lernt, kann man auch nicht genug feiern! Zudem hat sich in diesem Jahr in der Schulung niemand weh getan, worauf wir auch anstoßen konnten. Mit der letzten Bahn ging’s also rauf aufs Brauneck und zu Fuß Richtung Quengeralm. Hier begrüßte uns ein fulminanter Sonnenuntergang in schönsten Rot- und Pinktönen und grell leuchteten die Föhnlinsen. „Cloudporn“ schimpft sich sowas und so fühlte es sich auch an. Die hübschen Föhnlinsen schmälerten den Optimismus am nächsten Tag herunterfliegen zu können, so viel es etwas leichter sich der Stimmung hinzugeben und zu Feiern. Bis 4 Uhr morgens kostete der harte Kern die Nacht aus, bis die Wirtin dann auch den letzten ins Bett schickte. Schee lustig wars wieder mit Euch. So kann auch die neue Saison bald wieder los gehn.  Dann aber ohne Föhn und ohne Kater 😉 !